Dienstag, 20. September 2016

Hallo Herbst!!

So schön die letzten warmen Sommertage auch waren, ich freue mich auf den Herbst. Bunte Blätter an den Bäumen und raschelndes Laub unter Füßen, morgens Kerzen auf dem Frühstückstisch, damit die verschlafenen Kinderaugen langsam aufwachen können und endlich, endlich die Softshelljacken aus dem Schrank holen...nicht nur zu Fotozwecken! 


Die Jacken für die Minimaus und das Sandwichtochterkind hatte ich euch ja schon gezeigt und natürlich gab es auch für die Große eine neue Softshelljacke.


Den Sternen-Softshell hatte sie sich bei alles-fuer-selbermacher im Lager ausgesucht. Im Gegensatz zu ihren Schwestern, fand meine Große das nämlich richtig spannend und war genauso begeistert am stöbern wie ich. Und als sie dann noch einen Rest Soulmate zum selber vernähen geschenkt bekam, war sie komplett verzückt.


Die Softshelljacke nach dem Schnitt von Lillesol&Pelle habe ich wieder in der Stars-Version genäht, sprich mit Reißverschlusstaschen, Untertritt und Kinnschutz. Die Kordel in der Kapuze habe ich auch hier weggelassen, weil meine Mädels das alle drei nicht mochten.


An den Aufhänger habe ich dann dieses Mal wieder gedacht. Der ist einfach aus einem schmalen Streifen Softshell, den ich links auf links zur Mitte gefaltet und mittels Überwendlingsstich fixiert habe.


Damit die Nahtzugaben schön flach liegen, habe ich sie mit der Overlock versäubert und dann jeweils rechts und links der Naht abgesteppt...außer an der unteren Ärmelnaht, denn da kommt man einfach nicht hin...ärgerlich ;-)


Meine Große mag ihre neue Softshelljacke sehr und, genau wie ihre Schwestern auch, hat sie sich schon Stoff für eine weitere Jacke ausgesucht. Das liegt hier alles schon bereit und wartet auf ein kleines Zeitfenster an der Nähmaschine.


Habt einen schönen Tag.

Schnittmuster:
Softshelljacke Basic No.49

Stoff:
Softshell von

Verlinkt bei:













Dienstag, 30. August 2016

Gute-Laune-Gespenster

Das mittlere Tochterkind ist gewappnet gegen graue Herbsttage, denn mit den freundlichen Gespenstern kann man, selbst bei Regenwetter, einfach nur gute Laune haben.


Bei unserem Kurztrip nach Hamburg, durfte natürlich ein Besuch bei alles-fuer-selbermacher nicht fehlen. Die Auswahl an Softshell war wirklich riesig.


 Im Gegensatz zur Minimaus, die ganz gezielt nach Wolken für ihre Softshelljacke griff, hat sich mein zweites Tochterkind da deutlich mehr Zeit gelassen. Ich muss ja gestehen, dass ich nie und nimmer gedacht hätte, dass sie sich für rosafarbene Gespenster entscheidet.


Den Schnitt für die Jacke hatte ich euch ja bereits letzte Woche vorgestellt, die Softshelljacke Basic No.49 von Lillesol&Pelle.


Genäht habe ich wieder die Stars-Version, allerdings auf den Kordelzug in der Kapuze verzichtet. Den mochte hier irgendwie niemand haben. Aber die Kapuze sitzt auch ohne diese zusätzliche Verschlussmöglichkeit richtig gut.


Beim zweiten Modell gehen die Arbeitsschritte ja gewohnt schneller von der Hand und eigentlich lief alles richtig gut, bis das Tochterkind auf einmal neben mir stand und ganz nüchtern fragte:"Achso, hänge ich meine Jacke dann an der Kapuze auf?!?!"


Aaaaah....ich habe doch tatsächlich die Schlaufe zu Aufhängen vergessen!!!!


Ich habe wirklich mit mir gekämpft, ob ich den schon abgesteppten Beleg wieder auftrenne und die Kapuze nochmal ein Stück abtrenne. Aber vernünftiger Weise musste ich einsehen, dass das wenig Sinn hatte, denn Nadelstiche in Softshell bleiben einfach sichtbar und das wäre auch nicht wirklich schön.


 Aber ärgern, dass ich die Schlaufe vergessen habe, werde ich mich bestimmt noch öfter...ich kenne mich doch! ;-)


Bis auf dieses kleine Detail ist das Tochterkind aber wirklich glücklich mit ihrer neuen Jacke und bei der Zweiten, das Material liegt schon bereit, werde ich ganz sicher dran denken!!

Habt einen schönen Tag.

Schnittmuster:
Softshelljacke Basic No.49

Stoffe:

Verlinkt bei:



Dienstag, 23. August 2016

Softshelljacke Basic No.49

Bei den Temperaturen, die diese Woche erwartet werden, mag man ja eigentlich noch nicht wirklich an die kühleren Herbsttage denken, aber wenn ihr den neuen Schnitt von Lillesol&Pelle seht, könnt ihr euch auf den Herbst freuen! Versprochen!


Die liebe Julia hat eine ganz wunderbare Softshelljacke ausgetüftelt, die in den vergangenen Wochen ausgiebig getestet und probegenäht wurde. 


Der Schnitt beinhaltet eine Basic-Variante und eine Stars-Variante, die man Dank der ausführlich beschriebenen und reich bebilderten Schritt-für-Schritt-Anleitung auch als mutiger Nähanfänger gemeistert bekommt.


Die Softshelljacke ist leicht tailliert geschnitten, hat Wiener Nähte und eine große Kapuze, die in der Stars-Version auch mit einer zusätzlichen Gummikordel verschlossen werden kann. Darauf habe ich bei dieser Variante verzichtet, weil meine Minimaus das so gar nicht mag.


Die Stars-Version beinhaltet auch in der Naht liegende Reißverschlusstaschen und einen Reißverschlussuntertritt mit Reißverschlussverstecker. Eben all das, was eine ordentliche Softshelljacke haben muss!


Die Kapuze ist richtig schön groß und schützt perfekt vor Wind und Regen. Auch ohne eine zusätzliche Gummikordel, sitzt sie prima und rutscht nicht vom Kopf.


Ergänzt habe ich einen kleinen Aufhänger. Dafür habe ich einen Streifen Softshell links auf links zur Mitte gefaltet und das mit einem Überwendlingsstich fixiert.


Die Minimaus fühlt sich in ihrer Jacke richtig wohl...ja gut, bei den Temperaturen wollte sie sie natürlich nicht unnötig lange anbehalten und auch von einer passenderen Beinbekleidung konnte ich sie nicht überzeugen. Da müsst ihr einfach mal drüber weg sehen ;-)


Die Softshelljacke gibt es nicht nur für Kinder, sondern auch für Frauen und ihr bekommt das Ebook ab heute bei Lillesol&Pelle zum Einführungspreis. Schaut mal bei Julia vorbei, da findet ihr auch jede Menge wunderschöner Designbeispiele aus dem Probenähen.

Die beiden großen Schwestern haben natürlich auch eine Softshelljacke bekommen, die zeige ich euch dann auch noch näher.

Habt einen schönen Tag.

Schnitt:
Basic No.49 Softshelljacke
von Lillesol&Pelle

Stoff:
Softshell
von alles-fuer-selbermacher
(diesen gibt es dort aktuell leider nicht mehr, aber jede Menge anderer toller Designs)

Verlinkt bei:
H.O.T.




Dienstag, 9. August 2016

Bluse "Evita"

Wenn ihr an das Nähen von Kinderkleidung denkt, kommt euch da auch direkt Jersey als Material in den Sinn? So geht es mir jedenfalls und umso reizvoller fand ich deswegen den Aufruf bei Lillesol&Pelle. Die liebe Julia suchte Gastnäher zur Unterstützung ihres Probenähteams und ich hatte das große Glück, einen der Plätze zu ergattern.

Mit ihren neuen Schnitt "Evita-Bluse" beweist Julia, dass man auch aus Webware schöne und ganz wunderbar bequeme Oberteile nähen kann. Wieder einmal muss man sagen, denn diese Bluse ist nicht die Erste im vielfältigen Schnittmusterangebot, dass bei Lillesol&Pelle auf euch wartet.


Die Evita-Bluse hat eine lange Knopfleiste, hier abgesetzt mit Zackenlitze, die das An- und Ausziehen über den Kopf ganz einfach macht. Da der Sommer ja dieses Jahr im Sparmodus läuft, habe ich mich für 3/4-Ärmel entschieden. Der Schnitt beinhaltet aber selbstverständlich noch kurze und lange Ärmelvariante.


Der große Einsatz mit kleiner Raffung am unteren Bereich kommt bei dieser Bluse nicht auf den ersten Blick zur Geltung. Mit einem anderen Stoff abgesetzt, ist er aber ein richtiger Hingucker. Statt der Raffung habe ich hier, anders als im Ebook vorgesehen, mittig eine Kellerfalte und zwei weitere kleine Falten seitlich davon gelegt. Die Bluse fällt dadurch nicht besser oder schlechter, aber ich mag es irgendwie symmetrisch...:-)


Im Rückenteil gibt es eine weitere Passe, die man natürlich farblich wieder absetzen kann. Ich habe mich wieder für die Ton-in-Ton-Variante entschieden und die Naht mit einer Zackenlitze verdeckt.


Der Schnitt ist nicht schnell mal eben genäht und gerade der Kragen anfangs doch eine Herausforderung, aber Dank der hervorragend beschriebenen und bebilderten Anleitung, bekommen das auch Anfänger prima hin und die zweite Bluse geht dann auch schon viel schneller von der Hand.


Natürlich gibt es die Evita-Bluse nicht nur für Kinder, sondern auch in Erwachsenengrößen. Schaut einfach mal bei Julia auf dem Blog vorbei, da gibt es jede Menge Nähbeispiele.

Das Schnittmuster für Kinder findet ihr *hier*, das für  Erwachsene *hier*.

Habt einen sonnigen Tag.

Schnittmuster:
Evita-Bluse von Lillesol&Pelle

Stoff:
Surprise, Surprise! von Jolijou

Verlinkt bei:



Donnerstag, 30. Juni 2016

Markttasche

Meine Mädels hatten sich aus dem Überraschungspaket von Stoffwelten ja ganz fix ihre Lieblingsdesigns ausgesucht. Nur einen Stoff schoben alle Drei direkt in die Kiste zurück. Die Äpfel mochten sie, aber die Grundfarbe war so gar nicht ihr Fall.

Mmh...ich mag die Farben sehr, aber zugegeben nicht für Kleidung für die Mädels. Aber für eine neue Tasche finde ich sie genau richtig!


Schon lange wollte ich mir eine richtig große Tasche für den Einkauf nähen, denn die Mehrwegtaschen, die in den Supermärkten angeboten werden, sind zwar praktisch aber schlichtweg langweilig. Ich mag praktisch und schön!


Nach längerer Suche habe ich irgendwie keinen Schnitt gefunden, der mir wirklich gefallen hat. Also habe ich mir Stift und Papier geschnappt und mein eigenes Schnittmuster entworfen. Ach ja, Müslischüsseln für die Rundungen sind prima Helfer.


Im Inneren habe ich eine kleine Tasche für die Geldbörse und einen Schlüsselring eingenäht. Nichts ist nerviger, als ein Schlüssel der gaaanz unten in der Tasche unter den Einkäufen vergraben ist. Die Träger habe ich mit einer Paspel ergänzt, das mag ich total gerne. Das Label ist auf einen kleinen Rest SnapPap aufgenäht und dann mit ein paar Stichen auf der Tasche befestigt. Der grüne und der gepunktete Canvas sind übrigens noch vom Espadrilles-Wettbewerb des letzten Jahres.


Die Minimaus hatte sich die Tasche auch direkt geschnappt zum Probe tragen. Ganz schön viel Tasche für so 110cm hohes Glück zum Knuddeln.  ;-)


Der Wocheneinkauf wird zwar trotzdem nicht meine Lieblingsbeschäftigung, aber zumindest macht es mit dieser Tasche bisschen mehr Spaß :-)

Habt einen schönen Tag.

Stoffe:
Fresh Fruits von

Schnitt:
Eigenkreation

Verlinkt bei:


Mittwoch, 29. Juni 2016

Und noch mehr Vitamine :-)

Am Montag Melonen, Dienstag dann Erdbeeren und heute wieder Melonen, allerdings in einer anderen Farbstellung. Knallig pinke Melonen auf sonnengelbem Grund, das schreit förmlich nach Sommer!! Und so stand für meine mittlere Tochter auch felsenfest, dass sie ein Sommerkleid aus genau diesem Stoff haben mag.


Auf der Suche nach einem Schnittmuster bin ich bei Ki-ba-doo gelandet. Kikky ist ein einfaches Sommerkleid, schnell genäht und somit ein prima Basicteil für die Sommergarderobe meiner drei Mädels.


Ein Abgleich der Maße ergab, dass ich Größe 146 nähen sollte...mmh, meine Maus ist knapp über 1,30m groß und trägt aktuell Größe 134/140. Also das Oberteil mit einem passenden Kleid abgeglichen und tatsächlich, das Schnittmuster verlangte nach Größe 146. Leider habe ich ganz vergessen, die Länge des Rockteils auf Größe 134 anzupassen...merkt man natürlich erst, nachdem die vielen Melonenstücke appliziert sind. Also blieb mir nix anderes übrig, als den Rock an der Oberkante zu kürzen. Dadurch fällt er jetzt nicht so gerade, wie es der Originalschnitt vorsieht, sondern welliger...finde ich aber gar nicht so dramatisch.


Dem Tochterkind gefällt es und sie fiebert dem nächsten Sommersonnentag entgegen, an dem sie endlich das Kleid tragen kann. Und die Große hat direkt ein Kleid im gleichen Stil bestellt.


Das große Stoffwelten Überraschungspaket hatte so viel Stoff in sich, dass noch einiges mehr für meine Mädels herausspringen wird. Morgen gibt es aber erst einmal was für mich! :-)

Habt einen schönen Tag.

Stoffe:
Fresh Fruits von

Schnitt:
Sommerkleid Kikky von

Dienstag, 28. Juni 2016

Süßes Früchtchen

Aus dem großen Stoffwelten-Überraschungspaket hatte sich die Minimaus direkt die Erdbeeren geschnappt. Rosa ist und bleibt einfach ihre Lieblingsfarbe und kann eigentlich nur durch glitzerndes elsaeisblau getoppt werden. 

Das liebste Kindergartenoutfit besteht zur Zeit aus Leggins und Lieblingstunika, denn das ist sommerlich an nicht so warmen Sommertagen und absolut tobe- und klettertauglich.


Als ich die Campante-Ringel aus dem Stoffregal holte, protestierte die junge Dame anfangs mit "och nöööö...keine Streifen!! NUR Erdbeeren!!!", lies sich mich dann aber mit einem großzügigen "naaa gut, aber nur wenige Streifen!!!" loslegen. 


Nur wenige Streifen, aber auch die wollen "gemonkt" sein! ;-)


Passt wie gewohnt perfekt und hat den Namen Lieblingstunika sowas von verdient! 


"Und jetzt noch ein Foto von mir und der großen Tasche!"
Aber gerne doch.
:-)


Dazu aber später mehr.

Habt einen ganz wundervollen Tag.

Stoffe:
Fresh Fruits von

Schnittmuster:
Lieblingstunika 2.0 von

Verlinkt bei:


Montag, 27. Juni 2016

Fresh Fruits

Letzte Woche kam der Postbote mit einem Paket von Stoffwelten. So weit nichts wirklich Außergewöhnliches, schließlich hatte ich eine offene Bestellung. Jaaa gut...ich hatte zwei offene Bestellungen, denn trotz Sammelfunktion schaffe ich es ab und an, dass ich der "jetzt ist aber wirklich Schluss" noch eine "nur den Stoff noch" Bestellung nachlege...zu meiner Verteidigung sage ich nur Hamburger Liebe After Rain! ;-)

Tja...nun hatte der gute Mann aber noch ein drittes Stoffwelten-Paket dabei. Drei Bestellungen hatte ich aber wirklich nicht!!! *doppelschwör* Ein echtes Überraschungspaket!! Die liebe Gundula verschickt nämlich ab und an von neu erscheinenden Eigenproduktionen schon ein paar Meter vorab zum Probenähen und ich hatte das große Glück und durfte die neue Serie Fresh Fruits vernähen! Ihr könnt euch sicher denken, wie aufgeregt und glücklich ich war bin!!!

Diese Woche gibt es also jede Menge Vitamine auf dem Blog und los geht es mit Melonen.


Dieses Design hatte sich mein großes Tochterkind direkt geschnappt und sich ein Shirt daraus gewünscht. Ihr aktueller Lieblingsschnitt ist Edda von Hedi näht. Den mag ich auch richtig gerne, ist er doch super schnell genäht. 


Die Ärmel habe ich wieder mit einem extra Breiten Streifen gesäumt, den ich anschließend umgeklappt und mit ein paar Stichen jeweils an Schulter- uns Seitennaht gesichert habe. Der grüne Ringeljersey passt wirklich perfekt zu den Melonen und da die Bündchen an Hals und Armen nicht sehr gedehnt werden müssen, kann man da auch mal den Fadenlauf ignorieren. Wie gut, dass ich die schmalen Reste aufgehoben habe, die damals vom Pandabär-Schlafanzug der Minimaus übrig hatte.


Das perfekte Sommershirt findet die Große und so habe ich das Schnittmuster auch noch nicht aufgeräumt, denn da gibt es noch ein paar mehr von.


Die Tasche zeige ich euch dann auch ganz bald näher.
Habt einen schönen Tag.

Stoffe:
Fresh Fruits von

Schnittmuster:
Edda von



Dienstag, 31. Mai 2016

Der frühe Vogel...

...und das große Tochterkind sind jetzt nicht das, was man beste Freunde nennt.
Sie ist mehr so der Typ "der späte Vogel fängt Croissant" ;-) 

Da kam mir doch direkt die Plotterdatei von EmmaPünktchen in den Sinn...


Passt nicht nur perfekt zum Tochterkind, sondern auch zu ihrem neuen Schlafanzug.


Für Basics nehme ich am liebsten die Schnitte von Lillesol&Pelle. Die sind schnell genäht und passen meinen Mädels immer perfekt. So mag ich das!


Habt einen schönen Tag!

Schnittmuster:
Basic No.1 Longsleeve
Basic No.4 Freizeithose

Plotterdatei:
Freebie von EmmaPünktchen

Verlinkt bei: